Physio-Akupunkt-Therapie

Mit einem speziellen Magnet-Therapiestab werden Meridiane und Akupunkte
behandelt, um so das komplexe Zusammenspiel der Organsysteme
wiederherzustellen bzw. aufrechtzuerhalten. Je nach Bedarf werden dabei auch
Moxa Zigarren, Haci-Magnetspitzen, Laser, Schröpfköpfe und andere
Hilfsmittel eingesetzt.

Die Physio-Akupunkt-Therapie (PATH) ist eine Verbindung von klassisch chinesischer Behandlung und westlicher Methoden. Der Ablauf wird durch die ausführliche Befragung, Zungenbefundung und chinesische Pulstastung festgelegt.

Das Zusammenspiel der 5 Elemente (Feuer, Erde, Metall, Wasser, Holz) spielt sowohl in der Natur als auch in unserem Körper eine wichtige Rolle. Denn in der chinesischen Medizin wird jedem dieser Elemente ein Organpaar zugeordnet. Die ausgeglichene Wechselwirkung zwischen diesen Organfunktionskreisläufen erhält uns gesund.

Durch Überforderung im Alltag, emotionale Belastungen, falsche Ernährung oder Einflüsse von außen (Kälte, Feuchtigkeit, Wind…) kann das harmonische Zusammenspiel der Organsysteme im Körper gestört werden. Durch die gezielte Auswahl der zu behandelnden Meridiane und Akupunkte und der passenden fremdenergetischen Hilfsmittel (Haci Magnetspitzen, Laser, Moxa Zigarren, Schröpfgläser u.Ä.) wird der Körper angeregt, sein Gleichgewicht wieder zu finden.

Je länger eine Disharmonie besteht, desto eher können wir diese wahrnehmen und als Unwohlsein, Schmerz oder Krankheit fühlen.
Ein Schwerpunkt des Konzepts PATH ist die Prävention. Die ausführliche Befundung nach der klassisch chinesischen Methode ermöglicht, Veränderungen im Körper frühzeitig zu erkennen und darauf zu reagieren, bevor sich diese als Krankheit oder Schmerz zeigen. So wird durch regelmäßige körpertherapeutische Behandlungen zur Gesundheitsförderung beigetragen.

Es wird eine Basisregeneration erreicht, die zu allgemeinem Wohlbefinden führt und die Funktionsfähigkeit der Organsysteme wieder herstellt, verbessert bzw. aufrechterhält:
regulieren – stärken – bewahren

Wenn Sie sich einen Baum vorstellen, so wird mit der Physio-Akupunkt-Therapie eher am Stamm und an den Wurzeln (chronisch, ursächlich) gearbeitet, wogegen sich die Tuina-Praktik häufiger mit den Zweigen und Ästen (akut) auseinandersetzt.