Aktuelles

FRÜHJAHRS behandlungen – Element Holz – Leber / Gallenblase

Der Frühling ist in der chinesischen Lehre dem Element Holz zugeordnet. Er steht für Flexibilität, Kreativität, Entscheidungsfähigkeit und Aufbruch.

Auf der körperlichen Ebene repräsentiert er die Organe Leber und Gallenblase.

  •  Typische Symptome

Folgende Auffälligkeiten können aus chinesischer Sicht  häufig mit diesen Organen in Zusammenhang stehen und im Frühling besonders effektiv behandelt werden:

-stechende Schmerzen
-vermehrte Gereiztheit, Unruhe, Anspannung
-seitliche Kopfschmerzen, Tinnitus, Schwindel
-Menstruationsbeschwerden
-trockene, gerötete Augen
-Muskelschwäche, Krämpfe
-Müdigkeit

Nähere Auskünfte dazu jederzeit gerne in meiner Praxis.

  • Nach der Ruhephase kommt der Aufbruch

Wenn wir uns idealerweise in der vorangegangenen Jahreszeit, dem Winter, eine Ruhephase gegönnt haben und die kalte, dunkle Zeit dazu genutzt haben, uns etwas zurückzuziehen, dann haben wir jetzt genügend Kraft und Energie für den Neubeginn, die Phase der Aktivität.

So wie die Pflanzen in ihrer Wachstumspause die Säfte in ihren Wurzeln und Knollen sammeln, um im Frühjahr wieder austreiben zu können, kommen auch bei uns die „Säfte und das Yang“ an die Oberfläche und lassen uns „aufblühen“.

Fehlt uns die Kraft aus dem Winter fühlen wir uns schlapp und „frühjahrsmüde“.
Nach einer genauen Befundung können wir den Ursachen in meiner Praxis gemeinsam auf den Grund gehen.

  •  Altlasten vom Winter lösen

Alles was sich über den Winter ansammeln konnte und abgelagert wurde, soll nun beseitigt werden. Darum ist es jetzt von Vorteil die Leber bei ihrer Entgiftung zu unterstützen. Zum Beispiel mit leichter Kost, Bewegung und der in meiner Praxis angebotenen Frühjahrskur.
Auskunft jederzeit gerne persönlich oder telefonisch.

  • Unterstützung bei Heuschnupfen

Mit Unterstützung chinesischer Kräuter in Form von Presslingen biete ich aktuell in meiner Praxis einen speziellen Behandlungszyklus an, um allergische Reaktionen sofort und nachhaltig zu verbessern!

Näheres siehe Heuschnupfen